Familie Frey-Strobel
Familie Frey-Strobel

Samstag, 11.09.2021:

Von unserem ursprünglichen Schlafplatz wurden wir im Laufe des Abends noch von einem Jäger freundlich mit dem Hinweis auf eine stattfindende Jagd verwiesen, worauf wir zu einem Parkplatz am Fjord gefahren sind, der eigentlich noch schöner gelegen war. Dort haben wir auch gut geschlafen.

 

Der heutige Tag war relativ unspektakulär, da das Wetter weiterhin relativ schlecht war. Wir sind von unserem Schlafplatz aus nach Molde gefahren, dort mit unserer ersten Inlandsfähre nach Vestnes übergesetzt und weiter auf der E 39 nach Alesund gefahren. Alesund wollten wir uns vom bekannten Hausberg Aksla ansehen, denn eigentlich gibt es nur eine bestimmte Häuserzeile, die uns wirklich interessiert. Wir kurbeln also den Hausberg hoch, finden in der Nähe der Aussichtsplattform einen Parkplatz und machen unsere Gassirunde mit Finn zum Aussichtspunkt. Dort schießen wir die obligatorischen Fotos und laufen wieder zum Auto zurück. Nach einem Stopp beim örtlichen KIWI-Supermarkt geht die Fahrt unter dem Fjord hindurch auf eine kleine Insel, auf der wir unseren Übernachtungsspot bereits um 13.00 Uhr ansteuern. Hier bleiben wir bis morgen, da für heute keine Wetterbesserung in Sicht ist und wir unser nächstes Highlight, die Trollstigen, zwingend bei gutem Wetter befahren möchten.

Besucher:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Michael Strobel und Christine Frey zuletzt aktualisiert am 19.09.2021