Besucher:

Familie Frey-Strobel
Familie Frey-Strobel

Schottland 2018

 

 

In diesem Jahr ist alles anders! Normalerweise verbringen wir unsere Sommerurlaube ja immer im Süden. Wer unsere Reiseberichte verfolgt, wird dieses Schema schnell erkennen. Doch in diesem Jahr geht es erstmals in den Norden, und zwar auf die Insel nach Schottland. Viele werden sich fragen, warum dieser Wandel? Nun, das ist schnell erklärt und hat seinen Grund in einem viereckigen Kasten, der in jedem deutschen Wohnzimmer steht, und dem, was darin geboten wird!

 

Richtig, auch unsere Christine wurde durch die Serie "Outlander" angefixt und ich habe mich schließlich dem lieben Friedens willen beugen müssen. Also haben wir bereits Weihnachten die Fähre von Dünkirchen nach Dover gebucht und uns mit der üblichen Lektüre eingedeckt. 

 

 

Wie üblich, lag es dann an mir, aus den Sehenswürdigkeiten und Filmlocations, die alle Mitfahrer gerne sehen würden, eine Route zusammenzustellen. Das dies kein leichtes Unterfangen ist, zeigt der folgende Ausdruck von Google Earth, in dem alle Stationen markiert sind.

 

 

Bei den Recherchen über die Castles und Abbeys, die gerne besichtigt werden wollen, bin ich über die teilweise sehr hohen Eintrittspreise gestolpert. Doch auch dieses Problem lässt sich relativ schnell und easy beheben. In Großbritannien und Schottland werden die meisten Burgen, Schlösser und sonstigen Sehenswürdigkeiten von verschiedenen Institiutionen verwaltet und man kann dort jeweils eine Mitgliedschaft erwerben, während deren Dauer man die verwalteten Sehenswürdigkeiten kostenfrei besichtigt werden können. Ich habe dann einmal durchgecheckt, wo der Großteil unserer Castles verwaltet wird und so haben wir eine Jahresmitgliedschaft bei Historic Scotland abgeschlossen. Nicht ganz billig, aber dem Besuch der Hauptsehenswürdigkeiten Edinburgh Castle und Stirling Castle rechnet sich das auch schon wieder. Innerhalb einer Woche waren die Mitgliedausweise samt einem Members Handbook, in dem alle von Historic Scotland verwalteten Sehenswürdigkeiten aufgeführt und beschrieben sind, bei uns eingetroffen.

 

 

Gestern, am 18.08.2018 haben wir nun unseren Globi gewaschen und gereinigt, sowie bereits die notwendigen Kleidungsutensilien eingeräumt. Zum Glück ist es bei uns weiterhin warm, so dass wir die für Schottland benötigte Kleidung, die überwiegend aus Herbstklamotten besteht, zuhause nicht benötigen. Christine wird von Montag bis Donnerstag dienstlich nach Hamburg reisen und unser Abenteuer Schottland werden wir somit am Donnerstag abend nach ihrer Rückkehr in Angriff nehmen. Wir haben vier Wochen eingeplant und hoffen, dass das Wetter einigermaßen mitspielt und wir so viel wie möglich sehen können. Nach Möglichkeit werden wir wieder täglich von unseren Erlebnisses berichten und den Reisebericht so aktuell wie möglich gestalten.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Michael Strobel und Christine Frey zuletzt aktualisiert am 23.09.2018