Familie Frey-Strobel
Familie Frey-Strobel

Freitag, 04.09.2020

Eigentlich haben wir ja Urlaub, aber Dank Archies Epilepsie klingelt auch heute der Wecker pünktlich um 5.55 Uhr, denn er muss pünktlich seine Medikamente bekommen.

 

Wir chillen anschließend noch etwas, aber richtig einschlafen kann ich nicht mehr. Also wird zeitig gefrühstückt, ehe unsere heutige Odyssee auf der Suche nach Kontaktlinsenlösung startet.

 

Christine hat wieder einmal am letzten Tag festgestellt, dass diese nicht für die Dauer des Urlaubs reichen wird, aber zuhause keine mehr bekommen. So klappern wir einige Geschäfte in Garmisch ab, aber leider ohne Erfolg. In Mittelwald finden wir dann einen Rossmann und dort wird Christine fündig. Bis wir dann richtig Starten wird es 11.00 Uhr.

 

Heute haben wir 650 km nach Corinaldo auf dem Programm, wo es einen kostenlosen und sehr schön gelegenen Stellplatz gibt. Wir kommen relativ gut durch, bis kurz vor Affi die Autobahn aufgrund eines Unfalls dicht ist. Wir stehen zum Glück nur rund 15 Minuten, dann entscheiden wir uns, unserem Stamm-Supermarkt am Lago einen Besuch abzustatten, denn wir brauchen noch diverse italienische Spezialitäten, wie Salami, Parmesan, Kaffee, Carpaccio etc.. Hier ist erfreulich wenig los und so brauchen wir für den Einkauf auch nur ne halbe Stunde. Christine geht anschließend mit Finne eine Runde Gassi und ich verstaue unsere Lebensmittel.

 

Weiter geht’s auf die Autobahn Richtung Süden und bis auf ein kurzes Stück stockenden Verkehrs bei Modena gibt’s keine Probleme, so dass wir gegen 19.00 Uhr in Corinaldo auf dem dortigen Stellplatz einlaufen und gerade so noch einen Platz ergattern. Schnell Strom angeschlossen und den Grill aufgebaut, denn wir haben Hunger. Es gibt Bratwürste und Steaks, ein letztes Mal Heimatfeeling, und einen ersten Aperol….der Urlaub hat begonnen.

Besucher:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Michael Strobel und Christine Frey zuletzt aktualisiert am 27.08.2020