Familie Frey-Strobel
Familie Frey-Strobel

Freitag, 16.08.2019

Die Nacht hier war sehr ruhig, wir haben gut geschlafen. Den morgendlichen Gassigang verbinden wir mit einem Besuch des örtlichen Bäckers, der nur wenige hundert Meter vom Stellplatz entfernt ist. Wir kaufen dort Baguette und einige belgische Leckereien, die wir anschließend im Globi genießen.

Das Wetter ist gut, so dass wir nach dem Frühstück gleich nach Brügge aufbrechen. Dort angekommen, parken wir auf dem uns aus dem letzten Jahr bekannten Großparkplatz ein. Heute bekommen wir gerade noch einen Platz, es ist viel los hier. Die nächsten Stunden verbringen wir mit bummeln durch das schöne Brügge. Natürlich schlagen wir auch wieder in einem Schokoladengeschäft zu und gehen mit einer Tüte voller Schokolade zurück zum Wohnmobil.

Unsere weitere Fahrt führt uns zunächst zu einem Carrefour kurz nach der französischen Grenze, wo wir unsere Lebensmittelvorräte ergänzen, da wir von zuhause nur das nötigste mitgenommen haben. Anschließend fahren wir nach Dünkirchen, um uns den herrlichen Sandstrand mit seiner traurigen Vergangenheit anzusehen. Das Wetter spielt nicht so recht mit, da es zu regnen beginnt. Somit bleibt es bei einem Kurzbesuch und wir fahren weiter zu unserem heutigen Übernachtungsplatz nach Gravelines. Auch diesen Platz kennen wir aus dem Vorjahr und so finden wir ihn schnell wieder. Der Platz ist gut besucht, aber bei weitem noch nicht voll, so dass wir uns ein schönes Plätzchen am Rand aussuchen, wo wir ungestört grillen können. Leider war das Grillen nur von kurzer Dauer, da uns auch hier der Regen einen Strich durch die Rechnung macht. So verbringen wir auch den heutigen Abend im Wohnmobil. Wir gehen zeitig ins Bett, schließlich geht unsere Fähre morgen um 6.00 Uhr.

 

Besucher:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Michael Strobel und Christine Frey zuletzt aktualisiert am 29.11.2019