Besucher:

Familie Frey-Strobel
Familie Frey-Strobel

Wochenendausflug an den Tegernsee

Da Yannick zu einem Trainingswochenende mit der Bayernauswahl nach Oberhaching eingeladen wurde, hat sich für uns angeboten, dies mit einem Ausflug an den Tegernsee zu verbinden. Wir haben Yannick daher am Freitag nachmittag nach Oberhaching gebracht, sind anschließend weiter an den Tegernsee gefahren, haben dort einen Spaziergang mit Finni am See unternommen und uns anschließend ein schönes Übernachtungsplätzchen gesucht. Gefunden haben wir dies mitten im Wald kurz nach Kreuth. Es handelt sich hierbei um einen offiziellen Stellplatz, der sich auf einen Wanderparkplatz befindet, zum Preis von 5 € je Nacht ohne alles. 

Die Nacht verlief ruhig und so haben wir uns am Samstag nach ausführlichem Frühstück auf den Weg nach Tegernsee gemacht, da wir von dort aus auf den Wallberg wandern wollten. Geparkt wurde an der Talstation der Seilbahn, von wo aus auch der Wanderweg beginnt. Laut Internet soll es sich hier um einen relativ einfachen Wanderweg handeln, der nur anfang kurz steil bergauf geht! Wie wir feststellen mussten, sind wir leider komplett außer Form und waren froh, als wir uns bei einer kleinen Kapelle ca. 45 Minuten unterhalb des Gipfels zu einer Rast niederlassen konnten. Wir waren uns einig, dass wir den Gipfel lieber auslassen und nach einer ausgiebigen Brotzeit wieder den Rückweg einschlagen. Nach einer Einkehr in der Wallbergmossalm sind wir nach einer Wanderung über 11 km Länge und rd 1.600 Höhenmetern (bergauf und bergab) ziemlich k.o. wieder am Globi angekommen und haben erst mal die letzten Sonnenstrahlen genossen. Anschließend ging es wieder zu unserem ruhigen Übernachtungsplatz bei Kreuth. 

Nach einer erneut sehr ruhigen Nacht ging es am Sonntag wieder über Oberhaching zurück in die Heimat.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Michael Strobel und Christine Frey zuletzt aktualisiert am 23.09.2018