Besucher:

Familie Frey-Strobel
Familie Frey-Strobel

sonntag, 09.09.2018:

Auch heute sind wir wie immer wach. Dieses Mal gehe ich mit Finn die Morgenrunde machen und Micha und Laura machen sich soweit fertig und bereiten das Frühstück vor. Da es trocken ist, gibt es heute Spiegeleier mit Bacon vom Grill.

Gegen 10 Uhr fahren wir weiter und machen unseren ersten Stopp am Finnich Glen, auch als Devils Pulpit bekannt. Auch das ist ein Drehort der Serie Outlander. Von der Straße ist dieses Erlebnis völlig unscheinbar, doch nach der Brücke schlagen wir uns in den Wald und laufen einige Meter bis wir dann zu einer sehr, sehr steilen Treppe mit Natursteinen kommen, die zu allem Überfluss auch noch glitschig sind, um in die Schlucht hinabzusteigen. Der Weg ist abenteuerlich und nicht ungefährlich, wie die Warnschilder auch noch extra bekräftigen, aber dafür ist der Anblick des Flusses in der Schlucht mit rötlichen Steinen einfach gigantisch. Am Ende der Schlucht ist ein kleiner Wasserfall aber dorthin zukommen, ohne sich die Füsse nass zu machen, ist nicht drin. Wir ziehen also alle unsere Schuhe aus und waten durch das Wasser. Finni muss leider schwimmen, was ihm eigentlich gar nicht so gefällt.

Wir machen also unsere Bilder, waten wieder zurück, ziehen die Schuhe an und machen uns an den Aufstieg. Auch dieser ist beschwerlich und ich habe mit meinen kurzen Beinen echt Probleme, die Steine teilweise zu erklimmen, aber wir schaffen es und laufen glücklich zum Globi zurück. Ich muss allerdings erst einmal meine Hosen wechseln, da diese durch die Wassertour nass wurde, wie gesagt die kurzen Beine….

Wir haben uns heute ja ein größeres Programm vorgenommen, so dass wir auch gleich weiter nach Stirling fahren, um uns das dortige Castle anzusehen. Dieses ist ebenfalls in Historic Scotland, so dass wir keinen Eintritt zahlen müssen und dazu sogar noch einen Audioguide in Deutsch erhalten. Wir besichtigen fast zwei Stunden das Castle und sind sehr angetan von diesem und der aufregenden Geschichte, welche ebenfalls im Film Bravehard zu sehen ist. Auch die Geschichte um Maria Stuart wurde gut erklärt, sie war ja die Königin der Schotten, aber auch Ihr war es nicht möglich Frieden zwischen England und Schottland zu bringen.

Nach einem kurzen Rundgang durch die Altstadt von Stirling fahren wir gleich zum benachbarten Doune Castle, welches ebenfalls Drehort von Outlander, Monty Pythons „Ritter der Kokosnuss“ und Games of Thrones war. Leider war es teilweise eingerüstet, das wir nicht von überall schöne Bilder machen konnten, aber das ist schon in Ordnung.

Auch hier können wir mit unserer Membercard von Historic Scotland den Eintritt sparen und bekommen einen Audioguide dazu. Hier können wir mit der Stimme von Outlander-Star Jamie Fraser etwas über die Geschichte des Castle bzw. des Drehens dort erfahren.

Zurück am Globi machen wir erst einmal eine Kaffeepause, um danach zum Glen Coe zu fahren. Dort wollen wir die Nacht verbringen, da wir Montag in der Nähe von Inverness Sightseeing vorgesehen haben.

Angekommen am Parkplatz essen wir erst einmal und gehen auch früh zu Bett, aber an Schlaf ist irgendwie nicht zu denken. Es regnet stark und es kommt schon fast Sturm auf, unser Globi schaukelt hin und her aber ich mache mir eigentlich keine Gedanken und lese gemütlich im Bett. Allerdings drückt der Wind den Regen durch das Aufstelldach und wir haben dann tatsächlich doch etwas Angst um unser Dach, so dass wir Laura in der Besucherritze aufnehmen und das Dach wieder schließen. Das war eine gute Entscheidung, nun schaukelt es auch nicht mehr ganz so schlimm und endlich können alle im Globi beruhigt schlafen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Michael Strobel und Christine Frey zuletzt aktualisiert am 23.09.2018