Besucher:

Familie Frey-Strobel
Familie Frey-Strobel

resümee:

Christine:

„Ich wollte ja schon immer mal in dieses Land reisen. Schon als kleines Mädchen haben mich die vielen Burgen mit Ihren teilweise tragischen Geschichten fasziniert. Als dann natürlich noch die Serie Outlander im Fernsehen lief, hat dies meinen Wunsch verstärkt, dorthin zu reisen… was ich auch unterschwellig mal immer wieder Micha unter die Nase gerieben habe.

Als wir nun dort waren, wurden meine Erwartungen definitiv erfüllt, wenn nicht sogar übertroffen. Dieses Land mit seinen tausend Gesichtern und die Geschichte dazu hat mich in Ihren Bann gezogen und ich habe mich definitiv in das Land verliebt. Die Menschen hier sind authentisch und unglaublich nett und lustig. Die Landschaft unbeschreiblich schön. Die Stille ist unbezahlbar und man kann, wenn man nicht wie wir, durchrast, auch herunterkommen. Mal ohne Handyempfang zu sein ist nicht  das schlechteste, auch wenn meine Family immer sagt ich wäre eine Bloggerqueen….

Wenn es nach mir geht, möchte ich definitiv wiederkommen, auch schon unserem Finni zuliebe, der sich wohl in keinem Land bisher so wohlgefühlt hat wie hier…“

 

Michael:

1.   Schottland ist unbedingt eine Reise Wert. Die Landschaft ist faszinierend und abwechslungsreich, wie ich es noch nie erlebt habe. Das Wetter war uns wohlgesonnen. Wir hatten zwar so gut wie jeden Tag Regen, aber meist nur nachts oder wenn wir gefahren sind. Bei allen unseren Besichtigungen kam meist die Sonne durch und so hatten wir perfektes Fotowetter. Ich habe keinen meiner extra eingepackten dicken Pullover benötigt.

 

2.  Wir haben Schottland im Schnelldurchgang besucht und sind somit nicht wirklich heruntergekommen. Das nächste Mal – das es auf jeden Fall geben wird – werden wir uns auf wenige Ziele beschränken und auch mal spontan mal ein paar Tage bleiben und einfach genießen.

 

3.   Linksverkehr ist halb so wild! Nach ca. 10 Minuten und den ersten Kreisverkehren hatte ich den Dreh raus und auch beim Abbiegen keine Probleme mehr.

 

4.  Achtung vor gemieteten Wohnmobilen! Leider hat uns ein Wohnmobil mit britischem Kennzeichen in einer Kurve geschnitten und so unseren rechten Außenspiegel zerstört! Meine Theorie besagt, dass leider viele Touristen sich in Schottland ein Wohnmobil mieten, obwohl sie vorher noch nie ein Fahrzeug mit entsprechenden Ausmaßen gefahren sind und dann kommt noch der Linksverkehr dazu. Daher haben diese enorme Probleme mit dem Abschätzen der Straßenbreite und dem Gegenverkehr. Bekannten von uns ereilte das gleiche Schicksal und bei deren Werkstattbesuch an einem Vormittag in Inverness waren sie bereits der vierte neue Außenspiegel!

 

5.   Auf dieser Reise hat sich leider wieder einmal bestätigt, was ich bereits seit einigen Jahren bei unseren Auslandsaufenthalten feststellen musste: in keinem Land wird so rücksichtslos Auto gefahren wie in Deutschland und überall rollt der Verkehr – auch trotz vorhandener Baustellen – besser als in Deutschland! Deutschland hat definitiv ein Verkehrsproblem und jeder, der das verneint, sollte mal quer durch Deutschland über die Autobahn tuckern.

 

6.   Statistik:

Gefahrene Kilometer: 7.276
Durchschnittsverbrauch: 9,1 l
reine Fahrzeit: 120 Stunden 22 Minuten

Dieselpreis in Schottland: 1,309 Pfund bis 1,359 Pfund je Liter

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Michael Strobel und Christine Frey zuletzt aktualisiert am 23.09.2018