Besucher:

Familie Frey-Strobel
Familie Frey-Strobel

Samstag, 15.08.2015:

Um vier Uhr klingelt der Wecker. Wir machen uns schnell frisch und gehen mit Kamera ausgerüstet an den dunklen Strand. Weit und breit nix zu sehen, keine Menschen und keine Schildkröten. Sind wohl zu früh oder zu spät dran…. Also wieder zurück, den Wecker noch mal auf sechs gestellt und dann das gleiche Spiel nochmal. Dieses Mal erkennen wir schon von weitem Menschentrauben und selbst mit dem Minibus werden die Leute an den Strand gekarrt. Und tatsächlichen können wir einige kleine frisch geschlüpfte Carettas auf dem beschwerlichen Weg vom Nest ins Meer begleiten. Ist schon ein schönes Gefühl, so ein neues Leben auf den ersten Metern zu begleiten. Und als die erste dann das Meer erreicht und wegschwimmt, kommen Christine sogar ein paar Tränchen…..

Anschließend geht es zurück ans Womo, um noch ein paar Stunden zu schlafen.

Das Internet geht bei Engin im Augenblick sehr schlecht, so dass wir leider keine Bilder hochladen könnnen. Wir werden dies allerdings nachholen, sobald es wieder besser funktioniert. 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Michael Strobel und Christine Frey zuletzt aktualisiert am 23.09.2018