Besucher:

Familie Frey-Strobel
Familie Frey-Strobel

Mittwoch, 29.08.2012

Nach einer relativ ruhigen Nacht – die Züge fahren ab 23.30 Uhr nicht mehr – wird gefrühstückt, ehe wir uns mit einem 24-Stunden-Ticket versorgen, um Wien zu erkunden. Wir fahren zunächst zum Stephansdom, um von dort aus die Innenstadt zu Fuß zu erkunden. Viele Sehenswürdigkeiten liegen nicht weit entfernt und so kommen wir bald an der Pestsäule vorbei, zur spanischen Hofreitschule, der Hofburg, dem Hofgarten und dann zum Rathaus. Von dort aus fahren wir zum Schloss Schönbrunn, da Christine ja einmal Sisis Wohnung besuchen möchte. Hunde sind dort allerdings verboten, so dass ich mit Finni und Yannick vor Schönbrunn auf die beiden Mädels warten muss… was für uns auch nicht so schlimm ist.


Lena möchte dann noch etwas Shoppen, also geht es in die Hauptshoppingmeile. Yannick und ich machen es uns mit Finn in einer Eisdiele bequem und schauen dem Treiben in der Straße zu, Christine und Lena gehen noch kurz shoppen, ehe sie zu uns stoßen. Anschließend fahren wir mit U- und S-Bahn wieder nach Kritzendorf. Christine hat Migräne und legt sich daher kurz schlafen, der Rest der Familie macht es sich im Freien bequem, da die Sonne herrlich scheint.



Stephansdom
im Stephansdom
die Pestsäule
spanische Hofreitschule
Hofburg
Rathaus
Schönbrunn
endlich ein Eis
und eine Sachertorte
Christine schmeckts
in Kritzendorf

Abends fahren wir dann noch einmal mit der S-Bahn nach Klosterneuburg, um dort lecker Essen zu gehen. Im Hotel Anker gibt’s dann Schnitzel und Cordon-Bleu sowie einen Riesen-Kaiserschmarrn als Nachtisch. Pappvoll fahren wir wieder zurück und legen uns ab. Unser letzter Urlaubstag verging wie im Flug!

das ist eine halbe Portion Kaiserschmarrn!
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Michael Strobel und Christine Frey zuletzt aktualisiert am 23.09.2018