Besucher:

Familie Frey-Strobel
Familie Frey-Strobel

Montag, 27.08.12

Heute klingelt der Wecker um halb Sieben. Wir möchten zeitig aufstehen, da eine Erkundungstour durch Budapest ansteht. Außerdem bietet de CP den Luxus eines Frühstücksbuffets an, welches ab 8 Uhr zugänglich ist und wir möchten dies natürlich nicht verpassen. Vorher gehe ich aber mit Finni eine Runde laufen und danach duschen und dann haben wir den Luxus von Frühstück – Wahnsinn, es gibt Langos und selbstgemachte Hörnchen, Wurst und Käse und sogar Crepes. Alles was das Herz begehrt.

unser CP in Budapest - sehr zu empfehlen
unser Stellplatz
gleich gehts zum Sightseeing

Gegen 10 Uhr fahren wir mit Finni in die Stadt. Dieser darf heute mit, da er zum ersten Mal sein modisches Highlight, den Maulkorb trägt. Und plötzlich kann Finn nicht mehr laufen , da er dieses Teil loswerden möchte. Eine Schau….Nachdem wir unsere Busfahrkarten nicht entwerten können, da wir nicht wissen wie der Apparat funktioniert, fahren wir sozusagen „schwarz“ mit dem Bus. Mal sehen ob ich die Fahrkarten wieder zurückgeben kann. Budapest ist eine richtig schöne Stadt, wo man alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß erlaufen kann, haben wir heute ausprobiert.

 

Wir haben uns hauptsächlich Buda (der alte Teil von Budapest mit seiner Burganlage) gewidmet, das nächste Mal kommt Pest dran. Auch ungarisch Essen waren wir - billiger als in Griechenland, aber nicht besser. Bilder haben wir auch gemacht und jetzt fehlt nur noch Budapest bei Nacht. Allerdings haben Micha und ich schon beschlossen, dass wir nochmals herkommen werden, da es noch viel zu entdecken gibt.

Wasserspiele...wo gehts hier raus???
Joe cool :-)
die Burganlage mit Kettenbrücke
die Kettenbrücke
die Bewacher von Budapest
das Parlament
Wachablösung beim Bundespräsidenten
die Fortuna-Gasse
die Matthiaskirche
die Fischer-Bastei
Original....
...und Fälschung
ein Nachwuchswächter !
eine etwas andere Stadtbesichtigung
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Michael Strobel und Christine Frey zuletzt aktualisiert am 23.09.2018